Portfolio
Neuheiten
Support
Lösungen

Referenzen
Presse
Kontakt
E-Mail
AGB

Hilfe
Suche
Hauptseite


Konkrete Linux-Pläne von Lotus
Neuheiten

Archiv


Nach dem grundsätzlichen Bekenntnis zu Linux als unterstützter Plattform hat Lotus jetzt seine Linux-Pläne konkretisiert. Laut Don Harbison, Marketing-Manager für Lotus Domino, soll Domino 5.0.3 noch dieses Jahr in einer Linux-Version erscheinen. Gegenüber den Clients soll sich Domino für Linux genau wie jeder andere Domino-Server verhalten; für die Einbindung in die Linux-Umgebung sorgt der eingebaute Anschluß an die Linux-Datenbanken von Oracle und IBM. Laut Harbison will Lotus langfristig auf Linux setzen: In der ersten Hälfe des nächsten Jahres sollen mit SameTime 2.0 und Quickplace 2.0 zwei weitere Anwendungen aus dem Lotus-Fundus in Linux-Versionen erscheinen. Portierungen des Notes Client und der SmartSuite sind allerdings ebensowenig geplant wie die Offenlegung von Lotus-Quellen als Open Source.

Quelle: Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG

© 1998-2011 PrimeKOM GmbH