Portfolio
Neuheiten
Support
Lösungen

Referenzen
Presse
Kontakt
E-Mail
AGB

Hilfe
Suche
Hauptseite


Microsoft dementiert Linux-Version von Office
Neuheiten

Archiv


Gegenüber c't dementierte Gregory Gordon, Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, entschieden alle Berichte, wonach die Windows-Company eine Linux-Version von Microsoft Office plane.

Die auf der CeBIT kursierende Nachricht, Microsoft habe ein Team von 37 Entwicklern gebildet, die MS Office für Linux portieren sollten, entbehrt laut Gordon jeder Grundlage. Linux sei ein Betriebssystem wie viele andere vor ihm und stelle keine Bedrohung für Windows dar.

Wie Microsoft in Zukunft mit dem immer stärker werdenden Boom von Linux umgehen will, bleibt damit weiter unklar. Und die Gerüchte über das Entwicklerteam für Linux-Office, die teilweise direkt auf Quellen aus Redmond zurückgehen, wollen trotz der Dementis nicht verstummen. Die Möglichkeit, Microsoft beschäftige Programmierer, die zwar kein Produkt entwicklen, aber die Stärken und Schwächen des momentan stärksten Konkurrenten für Windows studieren sollen, ist nicht von der Hand zu weisen.



Quelle: Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG

© 1998-2011 PrimeKOM GmbH