Portfolio
Neuheiten
Support
Lösungen

Referenzen
Presse
Kontakt
E-Mail
AGB

Hilfe
Suche
Hauptseite


Linux bei Servern auf dem Vormarsch
Neuheiten

Archiv


Nach den jüngsten Ergebnissen des OS-Counters von Hans Zöbelein, bei dem das Betriebssystem von 78 Prozent der 1,2 Millionen Server festgestellt werden konnte, die die Anfrage beantwortet haben, laufen 31 Prozent der Server unter Linux. Aber auch Solaris wird beliebter und liegt mit 19% knapp vor Windows (18%) auf Platz zwei. Damit laufen laut dieser Erhebung etwa sieben von zehn Rechnern, die Internet-Dienstleistungen zur Verfügung stellen, auf kostenlos verfügbaren Betriebssystemen. Die anderen kommerziellen Unices bringen es insgesamt auf 11%.

Die Ergebnisse der Untersuchung sind allerdings im Moment noch mit Vorsicht zu geniessen, denn außer der .edu-Top-Level-Domain (TLD) fehlen die großen Namen wie etwa .com, .net und .org. Fragt man aber nach den angebotenen Dienstleistungen, ist das Linux-Ergebnis für FTP-Sites (40%, Windows 18%, BSD 14%) so signifikant, daß auch ein deutlicher Fehler in der Berechnung der Grundgesamtheit daran nicht viel ändern dürfte. Deutsche Systemadministratoren haben mit 41% eine Vorliebe für Linux-Server. Die Sparsamkeit ist bei Universitäten hierzulande ausgeprägt, weshalb diese besonders gerne zu Linux greifen. US-Unis, die traditionell .edu im Namen führen, bieten da ein anderes Bild: Hier dominiert Windows (27%) vor Solaris (25%), und der Mac ist mit 11% genauso beliebt wie Linux.


Quelle: Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG

© 1998-2011 PrimeKOM GmbH